Anna Thur

Menü Schließen

TTT #212: 10 Bücher aus dem Carlsen Verlag

Es ist wieder Zeit für den TTT, den Top Ten Thursday von Steffis Bücherbloggeria. Heute geht es um Bücher aus dem Carlsen Verlag.

[pexservices pex_attr_set=“ttt-carlsen“ pex_attr_layout=“default“ pex_attr_columns=“4″ pex_attr_parallax=“enabled“ pex_attr_crop=“disabled“ pex_attr_bgcolor=““ pex_attr_textcolor=““ pex_attr_undefined=“undefined“ pex_attr_title=““ pex_attr_desc=““ pex_attr_btntext=““ pex_attr_btnlink=““][/pexservices]

Die erste Reihe sind Bücher, die ich schon gelesen habe und sehr mochte. Bei Harry Potter muss ich zugeben, dass ich nur bis Band vier oder fünf gekommen bin und dann die Lust verloren habe. „Die Märchen von Beedle dem Barden“ fand ich richtig toll und würde sie auch jederzeit weiterempfehlen. „Biss“ passt sonst eigentlich nicht zu mir, aber die Reihe habe ich vollständig mehrmals gelesen und sehr gemocht.

Die zweite Reihe sind Bücher für meine Wunschliste. Darunter sind auch zwei Klassiker, die als Graphic Novels umgesetzt wurden: Freut Euch schon mal auf eine Reihe, die ich zu dem Thema machen werde.

 

Auf zwei Bücher bzw. 1 Buch und 1 Buch plus Film freue ich mich besonders:

PIL_163Japan 1983: Nanami will unbedingt nach England. Natürlich hat sie kein Geld für die Reise, aber ihr Großpapa verfügt über gute Beziehungen in die Heimat ihrer Lieblingsbands Public Image Limited, The Stranglers und Killing Joke. So wird sie zumindest mit immer neuen Punk-Mixtapes versorgt und kann damit ihren Schwarm, den DJ aus dem Musik-Café, beeindrucken. Dass der sich später doch für die schnöde Blondine entscheidet ‒ Schicksal im Leben eines Teenagers. Doch Nanami ist stark, und muss das auch sein. Denn das Zusammenleben mit ihrem Großpapa stellt sie vor immer neue Herausforderungen. Der alte Herr ist ebenso lebenslustig wie entschieden. Er verzockt das Haushaltsgeld, fällt auf eine attraktive Betrügerin herein, kauft Nanami eine Perücke für ihre Kurzhaarfrisur und holt sie besorgt viel zu früh von einer Party ab, peinlich!

Vor der Post-Punk-Kulisse der 1980er Jahre beschreibt Mari Yamazaki mit komisch-sensiblem Charme die Konfrontation zweier Generationen ‒ und lässt offen, welcher der beiden Hauptcharaktere nun der wahre Punk und Rebell ist. Die Verquickung von westlicher und asiatischer Welt kommt nicht von ungefähr; die Zeichnerin und Autorin hat in ihrer Jugend Europa bereist und lebt mittlerweile in Italien.

 

[pexyoutube pex_attr_src=“https://www.youtube.com/watch?v=U5LRmcM0ZmU“][/pexyoutube]

In der Nacht vor seinem dreizehnten Geburtstag muss Oskari allein in die Wildnis, so verlangt es die Tradition. Bewaffnet mit Pfeil und Bogen soll er ein Tier erlegen, um seine Männlichkeit zu beweisen. Dass Oskari den Bogen kaum spannen kann, erleichtert die Sache nicht gerade. Doch dann fällt ihm der amerikanische Präsident quasi direkt vor die Füße. Er ist nur knapp einem Attentat entkommen und sieht trotz seines schicken Anzugs nicht so aus, als hätte er die Lage im Griff. Jetzt kann Oskari zeigen, was in ihm steckt.

„BIG GAME macht Riesenspaß – so wunderbar absurd und dabei so ehrlich.“ Mehmet Kurtulus

Ab 18. Juni 2015 auch im Kino – Action, Abenteuer und viel Humor (FSK 12).

 

Lest Ihr gerne Bücher aus dem Carlsen Verlag und was ist Euer Lieblingsbuch?

© 2017 Anna Thur. Alle Rechte vorbehalten.

Thema von Anders Norén.