Anna Thur

Menü Schließen

TTT #197: Bücher mit besonderer Umgebung

Es ist Zeit für den TTT, den Top Ten Thursday und diesmal möchte Steffi von der Bücher Bloggeria wissen, bei welchen 10 Büchern uns die Wetter- und/oder Umgebungsbeschreibungen besonders aufgefallen sind.

 

Gerechtigkeit

Wie sieht ein Ort aus, an dem Gerechtigkeit stattfindet? In

John Grishams // Das Gesetz

gibt es eine Kurzgeschichte mit dem Titel „Michael“. Die Gerechtigkeit darin fühlt sich an, wie die staubtrockenen Straßen auf denen das Auto entlang rollt, in dem der Anwalt entführt wurde. Entführt zu seinem wahren Richter.

 

Insel

Besonders spannend fand ich schon immer die Frage, was dazugehört, wenn man ein neues Land, eine neue Gemeinschaft oder einen neuen Staat gründet. Deswegen hat mir „Die Siedler von Catan“ von Rebecca Gablé und dieses Buch besonders gut gefallen:

Nasrin Siege // Die Piraten von Libertalia

Das Buch erzählt davon, wie sich Seemänner gegen ihre ungerechten Herren auflehnen, Schiffe kapern, Sklaven befreien und sich einen neuen Platz zum Leben suchen. Sie haben, lange vor der Französischen Revolution, den Traum von einer freien und gerechten Republik. Sie müssen dafür einen Ort finden, der zu ihnen passt und der ihnen Schutz bietet. Sie finden ihn in einer Bucht auf Madagaskar.

 

Utopia

Ähnlich spannend und unvergesslich sind die Landschaften, die

Thomas Morus // Utopia

beschreibt. Er erschafft die perfekte Landschaft für den perfekten Staat.

 

Panem

Wie sie in den Röhren nach oben gefahren werden und dann nervös auf ihren Plattformen stehen, um auf den Startschuss zu warten: Die Landschaften der Arena in

Suzanne Collins // Die Tribute von Panem

haben sich für immer auf meiner Festplatte eingebrannt.

 

Lüftungsschacht

Die Flusen, die durch die Waschküche im Keller von Gregors Haus rollen, sind zum Greifen nah. Doch dann ist da dieser Lüftungsschacht, der dich hineinzieht, immer tiefer, bis du in den Unterwelten bist, durch feuchte Gänge streifst, von menschengroßen Ratten gejagt wirst und dann mit Gregor zusammen seinen Vater in seinem Gefängnis findest. Einzigartige Umgebung in

Suzanne Collins // Gregor und die Unterland-Bücher

 

Hochhausdach

London, Silvester, vier Menschen, die sich das Leben nehmen wollen und dann ein Pakt schließen. Am Valentinstag treffen sie sich wieder, dort oben, mit dem Blick über die Stadt.

Nick Hornby // A long way down

 

Berge

Nachts schlagen die Fensterläden im Sturm gegen die Wände der Hütte. Ist ein Mord geschehen? Kommen sie über die glitschigen Felsen zurück zum Camp?

Arno Strobel // Abgründig

 

Central Park Norma Klein war eine Autorin, die mir als Teenie sehr wichtig war. Ein paar ihrer Bücher spielten in New York. Dabei ist bei mir ein Bild vom Central Park hängen geblieben. New York ist nicht unbedingt mein Traumziel, aber nur alleine wegen dem, wie sie darüber geschrieben hat, wollte ich ein Mal den Central Park sehen. Leider sind die Bücher vergriffen und es gibt den Verlag nicht mehr, deshalb fehlt der Link.

 

Urwald

Unbändiges Grün, das sich Straßen und ein aus Liebe gebautes Haus zurückholt, langsam über alles wuchert, bis von Menschen keine Spur mehr zu sehen ist. Das Bild von diesem Urwald ist so lange in meinem Kopf über alles Menschliche in der Geschichte gewachsen, dass ich mich nicht mehr erinnere, ob das Buch von Isabelle Allende oder Gabriel Garcia Marquez geschrieben wurde. Geschweige denn, welches Buch es war.

 

Strand

Zuerst ist da dieses kleine Hotelzimmer in Bangkok, in dem er den Mann kennenlernt, der sein Leben für immer verändern wird. Von diesem Hotel geht es weiter zu einem kleinen Ressort und dann bis zum Strand – dem Traumstrand schlechthin, an den Träumer aus aller Welt sich zurückgezogen haben.

Alex Garland // Der Strand

Auch nett in der Verfilmung mit Leonardo Di Caprio.

 

Sind Dir in diesen Büchern die Umgebungsbeschreibungen auch so aufgefallen? Und kannst Du mir vielleicht sagen, wer diesen einprägsamen Urwald beschrieben hat?

© 2017 Anna Thur. Alle Rechte vorbehalten.

Thema von Anders Norén.