9783453408708_CoverEs war der erste Roman von Nicholas Sparks und Auftakt zu einer unvergleichlichen Erfolgsgeschichte. Zugleich ist das aber das persönlichste und für mich wärmste Buch des Bestsellerautoren: „The Notebook“ oder wie es auf Deutsch heißt: „Wie ein einziger Tag“.

Sprachlich ist es noch nicht ganz rund geschliffen, was es einzigartig unter Sparks Büchern macht, und unheimlich blumig. Es erzählt die Geschichte von Noah und Allie auf eine ganz besondere Art und Weise, die ich so in noch keinem Liebesroman gelesen habe. Und bis zum Ende fiebert man mit dem Mann, der jeden Tag aus dem Tagebuch vorliest, um die Erinnerungen seiner großen Liebe für ein paar Sekunden aus dem Dämmerschlaf zu wecken.

 

Klappentext:

Sie sind siebzehn und verlieben sich auf den ersten Blick ineinander. Einen wunderschönen, scheinbar endlosen Sommer haben Allie und Noah gemeinsam. Dann muss Allie mit ihrer Familie den verträumten Urlaubsort verlassen – und verschwindet aus Noahs Leben. Vierzehn Jahre lang hört er nichts mehr von ihr. Und obwohl er sie verloren geben muss, kann er sich doch nie mehr neu binden. Bis Ally eines Tages plötzlich wieder vor ihm steht: Sie ist mit einem erfolgreichen Anwalt verlobt, aber bevor es zur Hochzeit kommt, will sie noch einmal den Mann sehen, den sie nie vergessen konnte …

 

Fakten:

Nicholas Sparks
Wie ein einziger Tag

Originaltitel: The Notebook
Aus dem Amerikanischen von Bettina Runge
Verlag: Heyne
Taschenbuch, Broschur, 240 Seiten oder auch als E-Book
ISBN: 978-3-453-40870-8
€ 8,99 [D] | € 9,30 [A] | CHF 12,50 * (* empf. VK-Preis)