Hicks, Sohn von Häuptling Haudrauf, ist anders. Und das betrifft nicht nur seine Frisur. So wie alle will Hicks Drachentöter werden und ihr Dorf vor den Drachen beschützen, die sie ständig angreifen. Doch seine gutherzigen Bemühungen gehen schief. Bei Drachenangriffen darf er deshalb nicht helfen.
Heimlich tut er es trotzdem und lässt das halbe Dorf in Flammen aufgehen. Hicks fängt dabei aber
auch den gefährlichsten Drachen aller Zeiten und zähmt ihn. Voller Zorn reagiert sein Vater
Haudrauf, der stoisch an den Traditionen festhält. Er verstößt Hicks und zieht in die letzte
Drachenschlacht. Fast werden die Wikinger dabei vernichtet. Doch Hicks macht die anderen Kinder
zu seinen Verbündeten und fliegt mit ihnen hin zur Rettung Aller. Im Zweikampf besiegt er das
Drachenoberhaupt. Dann sind die Drachen frei, denn eigentlich haben sie nichts gegen die Wikinger. Der Megadrache hatte sie gezwungen, sie anzugreifen. Die Wikinger gewinnen die Drachen als Freunde. Am Ende fliegen sie alle.