Anna Thur

Menü Schließen

Er war ‚Der Chronist der Winde‘ und kannte ‚Das Geheimnis des Feuers‘

Er hat dunkle Bücher geschrieben und war einer der hellsten Menschen die es gab. Die Meisten kennen ihn durch seine Wallander-Bücher vor allem als Krimi-Autor aber er hatte noch eine andere Seite. Die waren seine Afrika-Romane. ‚Der Chronist der Winde‘, ‚Die rote Antilope‘, ‚Die flüsternden Seelen‘ und ‚Das Geheimnis des Feuers‘. Er war politisch und hat eines der beeindruckendsten Bücher über illegale Einwanderer geschrieben: ‚Tea-Bag‘.

Seit Längerem war bekannt, dass er an Krebs leidet. Darüber hat er zum Beispiel mit der Zeit gesprochen, ein Interview, dass mich wie selten eines bewegt hat. Zu versuchen, das jetzt & hier zusammenzufassen, ist unmöglich. Es steht einfach alles darin, warum dieser Mann eines meiner Vorbilder war und bleiben wird. Gute Reise Henning Mankell.

„Wenn Sie Flügel haben, fliegen Sie“: Ein Gespräch mit Henning Mankell in der Zeit

 

© 2017 Anna Thur. Alle Rechte vorbehalten.

Thema von Anders Norén.