Nur noch zwei Tage bis Annes neues Buch erscheint, das übrigens schon jetzt als Historischer Thriller auf Platz 10 im Kindle-Shop ist. Dazu herzlichen Glückwunsch und weiterhin toitoitoi. Schön, dass sie trotz ihres trubeligen Frühjahrs Zeit für meine Fragen passend zum #ww (Writers Wednesday) und zum Plaudern rund um das Schreiben gefunden hat.

 

Benutzt Du ein oder mehrere Notizbücher und wie sehen die aus? Ist es total systematisch oder schreibst Du wild alles zu unterschiedlichen Projekten hinein?

Notizbuecher Anne Colwey Blog Anna ThurIch habe mehrere Notizbücher sowie Aktenordner zu den einzelnen Projekten. Zunächst schreibe ich querbeet in die Notizbücher, da mir manchmal nur Kleinigkeiten einfallen, dann wiederum auch ganze Szenen. Ein Projekt, das „Hauptprojekt“, ist immer gegenwärtig, dennoch halte ich Ideen, Szenen, Charaktere zu anderen Projekten auch gleich fest. Denn wenn ich sie aufgeschrieben habe, kann ich sie loslassen und mich wieder um das Hauptprojekt kümmern. Die Notizen werden dann im Projektordner gesammelt und Schritt für Schritt auf ihre Tauglichkeit geprüft. Erst ganz zum Schluss, wenn ich das ganze Gerüst des Romans in Form von Notizen festgehalten habe, fange ich an, die Geschichte am PC zu gliedern.

 

Letzte Woche zum Beispiel hast Du immer wieder im Café gearbeitet. Was sind Vor- und was sind Nachteile?

Manchmal muss ich meinen Schreibtisch verlassen, wenn ich das Gefühl bekomme, dass mir daheim die Decke auf den Kopf fällt. Dann suche ich in unserer Kleinstadt einen der Bäcker oder ein Café auf, um dort weiter zu arbeiten. Wenn es dort ruhig ist, kann ich mich sehr gut in meine Arbeit vertiefen, nimmt der Lärmpegel allerdings Überhand, komme ich nicht in die Szene rein, die ich schreiben will. Wünschenswert wäre es, einen Platz zu finden, der nicht zu Hause ist, aber auch nicht unbedingt dauerhaft ein Café ist, denn das geht dann doch ins Geld.

 

Wie strukturierst Du Deine Arbeit – wie war es zum Beispiel bei Deinem aktuellen Buch oder darfst Du schon etwas über das kommende Buch verraten?

Ich gliedere meine Romane sehr detailliert. Das ist besonders wichtig für mich, weil ich familiär bedingt sehr oft aus dem Schreibprozess heraus gerissen werde, und die detaillierte Gliederung es mir erleichtert, möglichst schnell wieder in die Geschichte einzusteigen. Über den Sommer werde ich am zweiten Band meiner Tillisburgh-Reihe arbeiten. Die Gliederung für diesen Roman habe ich während des Winters 2014/2015 gemacht. Die fertigen Romangliederungen bleiben oft eine Weile liegen, sodass sie sich setzen können. Wenn ich sie mir dann wieder hervorhole und angucke, habe ich mehr Distanz zu dem geplanten Werk und kann die Gliederung objektiver betrachten. Das hilft immens, Logikfehler aufzuspüren und zu verbessern. Im Moment gliedere ich gerade ein Werk, von dem ich bereits jetzt weiß, dass ich es frühestens im Winter 2016/2017 anfangen werde zu schreiben.

 

Gibt es bestimmte Arbeiten, die Du nur unterwegs oder nur am Schreibtisch machst?

Nein, durch die Mobilität mit Smartphone und Laptop hat sich das relativiert. Ich könnte quasi alle Arbeiten von überall aus erledigen. Ich bezweifle aber, ob das ratsam ist. Ich ziehe es vor, mir meine Arbeit in Pakete einzuteilen, sodass ich sie überwiegend am selben Ort (Schreibtisch) abarbeiten kann.

 

Über Anne

Ihr Fotograf - Matthias Strohmeyer

Ihr Fotograf – Matthias Strohmeyer

Anne Colwey wurde 1980 in Bassum geboren. Ihre Romane entführen den Leser in eine verlockende Welt der Liebe. Das Herzklopfen ist eines der schönsten Gefühle, die zwei Menschen erleben können. Anne versteht es den Leser zu verzaubern und die Augen für die schönen und einzigartigen Dinge im Leben zu öffnen. Inspiration für ihre Romane findet sie auf Reisen in der ganzen Welt. Mit ihrem Mann und süßen Zwillingen lebt sie in Norddeutschland und widmet die kostbare Freizeit ihrer abenteuerlustigen Familie. Zum Ausgleich genießt sie ihre sportlichen Hobbies: Badminton, lange Spaziergänge und das Schwimmen. Ihre Schwäche für Schokolade, köstliche Desserts und Eis machen sie zu einer sehr sympathischen Autorin.

Hier findet Ihr Anne im Internet:

http://www.anne-colwey.de/

Facebook http://www.facebook.com/AnneColweyAutor

Google+ https://plus.google.com/+AnnecolweyDeBooks
 

Das aktuelle Buch von Anne ist „Ein verflixter Heiratsantrag“

9783955732493_500Klappentext:

Alma, Buchhändlerin aus Leidenschaft, liebt ihren morgendlichen Café Latte mit Croissant und ihre Heimat, die Kleinstadt Tillisburgh. Doch mit der Ruhe in ihrem Leben ist es nun vorbei: Ausgerechnet vor ihrer Lieblingsbäckerei stößt sie mit dem charmanten Matt zusammen, und die Zufallsbekanntschaft mündet in einen atemberaubenden Kuss. Leidenschaftlich, gut aussehend – was für ein Mann! Falsch, was für ein Arschloch! Schon bald entpuppt sich Matt als der zukünftige Inhaber der Buchhandlung, in der Alma arbeitet, und stellt Alma vor die Wahl: ihn zu heiraten oder ihren Job aufzugeben und aus Tillisburgh wegzugehen. Was für ein mieses, erpresserisches Angebot! Unter diesen Umständen scheint ihre Beziehung, die so schön begann, kaum eine Chance zu haben …

Fakten:

„Ein verflixter Heiratsantrag“
Klarant Verlag
ISBN: 9783955732493
Genre: Zeitgenössischer Liebesroman
Veröffentlicht am: 02. Mai 2015