Genau heute vor einem Jahr habe ich den ersten Post veröffentlicht. Es ging um den Kurzroman „Leben: Jaqui“, der definitiv eines meiner Lieblingscover hatte. Danach habe ich bis zum Dezember 2014 mehr oder weniger regelmäßig gepostet. Und im Dezember beschlossen: Das muss jetzt irgendwie anders werden, da muss mehr passieren. Für eine kurze Zeit wollte ich es ausprobieren: Fällt mir genug ein, um jeden Freitag einen Retrofreitag zu machen, gibt es mittwochs genügend aus der Werkstatt zu berichten und wie liegen mir Blogaktionen wie der TTT (Top Ten Thursday, hier der von gestern) oder „Gemeinsam Lesen“ (hier von vorvorgestern).

Mich hat dann ziemlich schnell das Bloggerfieber gepackt. Die Blogaktionen brauchen zwar echt viel Zeit, aber ich habe tolle Blogger kennengelernt, nette Diskussionen geführt, viele neue Bücher gefunden, die ich lesen möchte, ganz viel Inspiration mitgenommen und so weiter. Es macht einfach riesigen Spaß. Und es ist eine ganz große Ehre, dass immer mehr Leserinnen und Leser vorbei schauen und mehr Artikel anschauen.

Deshalb wird es weiter gehen – so weit es meine Zeit hoffentlich zulässt. Den Weg, den ich thematisch in Blog Geburtstag Anna ThurRichtung „Draußen lesen“ eingeschlagen habe, werde ich weiter verfolgen und Ihr dürft Euch auf viele tolle Bilder, spannende Interviews, interessante Artikel und natürlich immer wieder Buch-Posts freuen.

Als kleines Dankeschön für Euch habe ich mir etwas ausgedacht und genialerweise vom Verlag arsEdition Unterstützung dafür bekommen. Ihr könnt Notizbücher aus der Reihe myNOTES ab kommendem Mittwoch gewinnen. Dann verrate ich auch, welche Bedeutung Notizbücher für das Schreiben haben können. Bis dahin wünsche ich Euch erst einmal einen schönen Freitagabend und schicke Euch herzliche Grüße.